Besuch und großzügige Spenden aus Phnom Penh

Kurz vor Weihnachten bekamen wir in Steng Hau Besuch von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eines Steak-Restaurants in Phnom Penh, dessen Besitzer mit einem unserer Mitarbeiter befreundet ist. Für die Kinder war das ein Fest, denn nicht nur freuen sie sich immer riesig, wenn sie Besuch bekommen, mit dem sie spielen und dem sie etwas vorsingen können, sie konnten sich auch alle an Pommes, Salat, Fleischstückchen und Reiskuchen sattessen und so viel eisgekühlte Softdrinks trinken, wie sie wollten. Außerdem gab es für jeden Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin 50.000 Riel (umgerechnet ca. 12 Euro) und für die Bildungshütte 50 kg Reis zum Verteilen an arme Haushalte, 1.200.000 Riel (ca. 273 Euro) für Lehrmaterialien, Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe sowie, das Beste von allem, zwei Solarlampen (s. Post weiter unten).

Solarlampen an der Bildungshütte

Im Dezember erhielten wir von einem Steak-Restaurant in Phnom Penh, mit dessen Besitzer unsere MitarbeiterInnen befreundet sind, großzügige Unterstützung, darunter zwei Solarlampen. Die Solarlampen wurden von unseren MitarbeiterInnen in gemeinschaftlicher Arbeit installiert und liefern nun genug Licht, um zu verhindern, dass die Kinder bei einem der häufigen Stromausfälle in völliger Dunkelheit (ab ca. 18 Uhr, also vor Ende der Englisch- und Computerklassen, ist es ja das ganze Jahr über bereits stockdunkel) aus den Klassenräumen nach Hause stolpern müssen.

Eine neue Englischklasse

Im Februar konnten wir dank eine neue Englischklasse starten. Somit haben wir nun wieder vier Englischklassen mit insgesamt 122 Kindern, davon 69 Mädchen. Die Lehrerin der neuen Englischklasse ist eine unserer ehemaligen Schülerinnen, die schon damals davon träumte, einmal Englischlehrerin zu werden. Ihr Traum ging in Erfüllung, und wir freuen uns mit ihr und für unsere Kinder.