Händewaschen, Händewaschen, Händewaschen…

Händewaschen – das ist das A&O, um der Verbreitung des Corona-Virus entgegenzuwirken. Hygienetraining war immer Teil der Arbeit unserer Sozialarbeiterinnen an der Bildungshütte, doch jetzt im März war dies besonders in den Fokus gerückt. Alle Kinder mussten jeden Tag sowohl bei der Ankunft in der Bildungshütte als auch vor dem Nach-Hause-Gehen gründlich ihre Hände waschen. Da in Kambodscha häufig kein fließendes Wasser zur Verfügung steht, obwohl wir an die Wasserversorgung angeschlossen sind, muss improvisiert werden: Die kleinen Wassertanks in unseren beiden Toiletten werden, sobald Wasser zur Verfügung steht, gefüllt, und aus ihnen wird das Wasser zum Händewaschen entnommen. Mit einer Kelle übergießen unsere Mitarbeiterinnen die Kinderhände, dann geht die Seife reihum, und zum Schluss wird der Seifenschaum, wieder per Kelle, reihum abgespült.

Unsere Mitarbeiterin Chanthy bereitet das Händewaschen vor.

Zuerst wird mit einer Kelle Wasser über die Hände gegossen.

Nacheinander kommen alle Kinder dran.

Bereit für die Seife

Chanthy zeigt den Kindern, wie sie sich die Hände reiben sollen, damit die Seife überall hin kommt.

Eifrig seifen die Kinder ihre Hände ein.

Zum Schluss wird die Seife, wieder mit Hilfe der Kelle, abgespült.

Und zu guter Letzt trocknet Sophy alle Hände wieder ab.

Wir freuen uns über Spenden an:

“Zukunft für Steng Hau e.V.”
Deutsche Bank
IBAN: DE14 2007 0024 0744 1819 00, BIC: DEUTDEDBHAM

Spenden sind von der Steuer absetzbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s